Protokoll der VORSTANDSSITZUNG vom 3. September 2014 (bc.at)
Anwesend: Doris Fischer, Jörg Eichholzer, Alfred Fleischmann, Andreas Babsch, Paul Kautny, Margit Schwarz, Franz Terraneo
18.10 bis 21.30 Uhr
als PDF

Bericht über Seniorenteam bei der EM in Opatija
Sylvia TERRANEO (Kapitänin des Seniorenteams) ist bei diesem Punkt anwesend und berichtet:
Senioren haben leider „nur“ den 4. Platz (von 26 Teams) erreicht. Allerdings haben sie sich damit für die d’Orsi Senior Trophy in Chennai, Indien im September 2015 qualifiziert.
Das Hotel war in Ordnung. Es war gut, dass ein Kapitän mit war, weil für die Spieler zu wenig Zeit war, für Line up usw. zu sorgen.
Das Movement war schlecht. Es gab keinen Ruhetag. Es wurden täglich 3 Matches mit kurzen Pausen gespielt.
Die Voraussetzungen waren gut. Die Stimmung im Team war gut. Kapitän war für die Aufstellung nicht zuständig, war vorher schon vereinbart. An Organisation und Spielort gab es nichts auszusetzen. Das Hotel war 2 km entfernt, aber zwischen den Matches nicht immer ein Shuttle-Bus zur Verfügung.

d’Orsi Senior Trophy, Chennai, Indien (Sept. 2015)
TERRANEO F. berichtet über die Zusammensetzung des Teams für Indien.
EICHHOLZER / GRÜMM H.R., KUBAK / BAMBERGER J., TERREANO F. / STRAFNER M.

Open Nationalteam bei der EM in Opatija
Kapitän Torbjörn JÖNSSON wird zur nächsten Vorstandssitzung zur Berichterstattung eingeladen.

Kader für Open-, Damen- und Senioren
Es soll ein Open-, Damen- und SeniorenKader gebildet werden.

Subventionsrichtlinien für die Beschickung von internationalen Bewerben
TERRANEO hat Richtlinien ausgearbeitet, die diskutiert und dann einstimmig beschlossen werden (Anhang 1). Diese Richtlinien sollen im nächsten Bridgemagazin und auf der Homepage veröffentlicht werden.

25th European Youth Team Championships, Tromsö, Norwegen 2015)
Vom 17. – 25.Juli.2015 wird in Tromsö, Norwegen die Jugend-Team-EM stattfinden.
KAUTNY: Wir können sicher kein GIRLS-Team schicken, weil sie teilweise „zu alt“ sind.
Bei den Junioren fällt Simon Weinberger weg. Möglich: SCHEBERAN / FLIERL, WEISS F. / ?, WADL / KODEK ?. Bis Ende Oktober soll geklärt werden, ob ein Team zustande kommt oder nicht.
TERRANEO und KAUTNY halten nichts von nicht eingespielten Paaren.

SCHWARZ: Schülerteam: JINDRA ist für 1 Jahr in Amerika.
Mögliche Teilnehmer: GRAUER S. / WEISS F., HERMANN S., KODEK S., EDER F., WALTER A.

Juniorentranings
Paul, Margit, Franz, (Doris) + Andi werden sich Anfang Oktober zusammensetzen, um die Weichen für zukünftige Trainings/Kurse für junge Spieler aller Spielstärken zu stellen.

Donaupokal
2014 ist kein Termin mehr möglich, daher wird der Donaupokal am 16./17+18.Jänner 2015 im bc.at geplant.
Wenn keine ausländischen Teams teilnehmen wird der Donaupokal in ein Juniorentrainings-Wochende umgestaltet.
BABSCH A. soll Bausback fragen, ob nicht auch ein deutsches Team kommen könnte.

15th Int. Junior and School Tournament, Hluk, Tschechien, 27.-30.11.2014
Salzburger sollen Junioren-Team zusammenstellen. SCHWARZ wird ein Schülerteam nominieren.

Tschechische Turniere auf ÖBV-Homepage
Der Präsident des tschechischen Bridgeverbandes (Milan MACURA) hat eine Liste mit tschechischen Turnieren mit der Bitte um Aufnahme auf unserer Homepage geschickt.
ENGL und ÖLSINGER haben beim Seminar in Berlin bezüglich des Kalenders Kooperation zugesagt. Es wird beschlossen, alle internationalen Turnier, die aufgelistet sind, auf der ÖBV-Homepage zu veröffentlichen. Den Tschechen wird ein Link zu unseren Großturnieren geschickt, damit der auf der tschechischen Homepage veröffentlicht wird.

Änderung der Statuten des ÖBV
FISCHER: Die Statuten des ÖBV müssen dringend geändert werden.
Themen: SRA Kompetenzen, Fristen, Widersprüche, Vorschläge von EDR, SRA.
Es soll ein Komitee aus Fachleuten gebildet werden, das eine Statutenänderung ausarbeiten soll.

Österreichische Damen- + Herrenpaarmeisterschaft 2015
Es wird beschlossen, bei der Damen + Herrenpaarmeisterschaft am 24.+25.1.2015 einen „Zusatzpreis“ zu vergeben. Die ersten 2 bestplatzierten Paare der Kategorie A / T / K sind automatisch für den Diamondcup qualifiziert.
Fostel und Götz verständigen!
Der Vorschlag von SEIDEL, pro Bundesland einen Geldpreis auszuschreiben (bei Teilnahme von mindestens 4 Paaren) wird aufgegriffen.
Der Vorstand findet die Idee gut.
SEIDEL soll Kontakt zu den Bundesländern aufnehmen.
Da der ÖBV nicht in die Kalkulation der Veranstalter eingreifen soll, hat er die Preise für den Diamond-Cup vergeben.

World Bridge Federation – International Player Database
Die WBF will von allen Spielern: ÖBV-Nr., Name,  (Kurzname), Geschlecht, Geburtsdatum, Kategorie.
Aufgrund der strengen Datenschutzbestimmungen in Österreich können wird die Daten nicht weitergeben werden. KAUTNY wird einen englischen Text verfassen, den das Sekretariat an die WBF weiter leitet.

Wachauer Bridgewoche Mautern 2014 + 2015
SEMMELRATH will mit FISCHER + ENGL einen Gesprächstermin bezüglich der Wachauer Bridgewoche in Mautern 2014 + 2015.
Es wird der 3. Oktober 2014 vorgeschlagen.