Protokoll der VORSTANDSSITZUNG vom 22. März 2013 (Kitzbühel)
Anwesend: Georg Engl, Andreas Babsch, Waltraud Seidel
Telefonisch erreichbar: Doris Fischer, Jörg Eichholzer, Alfred Fleischmann
11.30 bis 13.15 Uhr
als PDF

BrmFr – Ansuchen um Aufnahme als Bridgereiseveranstalter

Bridge mit Freunden hat ein Ansuchen um Aufnahme als Bridgereiseveranstalter gestellt:
BR BrmFr (Ansprechperson Dipl.-Ing. Hans Soukup).
Dem Ansuchen wird zugestimmt. Die Aufnahme erfolgt per 1.4.2013.

Förderungen für Teams (6th European Open Championships, Ostende, Belgien, 15. – 29. Juni 2013

Es haben sich 2 Seniorenteams angemeldet und auch um Förderung angesucht.
Es wird beschlossen, beiden Teams das Nenngeld zu refundieren.

German Bridge Trophy (8.-10. Mai 2013)

Wenn ein österreichisches Team eingeladen wird, wollen FUCIK/PURKARHOFER, BABSCH A./LINDERMANN teilnehmen.

Bridgefestival Rhodos (1.-8. September 2013)

Engl berichtet, dass er von Hr. Skiadas erfahren hat, dass heuer wieder 1 Juniorenteam (möglicherweise 2) zum Bridgefestival nach Rhodos auf Quartier und Nenngeld eingeladen werden wird. www.bridgefestival.gr Paul Kautny soll Kontakt aufnehmen.

Pula Bridgefestival (7.-14. September 2013)  

Auch nach Pula wird 1 Juniorenteam auf Quartier und Nenngeld eingeladen werden. Paul Kautny soll sich darum kümmern.

Österreichische Mixed-Paarmeisterschaft 2013  

Die Österreichische Mixed-Paarmeisterschaft wird heuer vom 8. – 9. Juni 2013 im Brunnensaal des Stifts Göttweig ausgetragen.
Zeitplan:        Samstag, 8.6.: 14.30-19.30, 1. Durchgang (30 Boards)
Sonntag, 9.6.:  13.00-18.00, 2. Durchgang (30 Boards)
Es werden keine Damenpaare zugelassen werden. Hunde sind auch verboten.
Das Nenngeld soll EUR 30,- (Junioren: EUR 20,-) betragen.

MP-Jahresbewerb: A, Treff, Karo (Fleischmann)

Prinzipielle Befürwortung. Soll am 1.1.2014 ins Leben gerufen werden.

WKO 2013

R. Schuster hat eine neue WKO (2013) verfasst, in der auch schon die neue VP-Tabelle enthalten ist.
Die Sache wird an den SRA delegiert. Auch die Einwände von Fleischmann bezüglich Alertieren werden an den SRA weiter geleitet.