Protokoll der VORSTANDSSITZUNG vom 9. September 2012
Ort: ÖBV-Sekretariat
Anwesend: Doris Fischer, Georg Engl, Helmut Ölsinger, Waltraud Seidel, Margit Schwarz
11.00 bis 14.00 Uhr
als PDF

1.  Anfrage wegen EM in Österreich 2014

In Dublin gab es von Seiten des EBL-Vorstandsmitgliedes Josef Harsanyi eine Anfrage, ob Österreich eventuell daran interessiert wäre, die Team-EM 2014 auszurichten. Es gibt bereits andere Berwerber, doch Wien oder Salzburg wären laut Herrn Harsanyi  interessante Locations.
Der Vorstand hat die Vertragsbedingungen genau geprüft und befunden, dass a) der Zeitraum zu knapp ist, um die entscheidenden Vorarbeiten (Sponsorensuche, Spielort und Hotels fixieren, Organisationskomitees und freiwillige Mitarbeiter finden usw.) gewissenhaft zu erledigen und b) die finanziellen Forderungen der EBL bei weitem zu hoch sind, um das Risiko für 2014 einzugehen.
Allerdings besteht ein prinzipielles Interesse, da die Veranstaltung eines solchen Events eine großartige Werbung für den Bridgesport in Österreich sein.
Georg Engl wird in Salzburg mit Herrn Har… ein Gespräch führen und zu klären versuchen, ob a) die Veranstaltung der offenen EM 2015 eine Möglichkeit wäre und b) inwieweit die EBL in bezug auf die finanziellen Forderungen kompromissbereit sein kann.

2.  EBL-Turnierleiterworkshop, 25.-28.Oktober 2012, Wroclaw, Polen,
     EBL-Main TDs-Course, 30. Jänner – 3. Februar 2013, Bad Honnef, DE
Die Ausschreibung für den EBL-Turnierleiterworkshop wird auf der Homepage publiziert (für A- und B-Turnierleiter).
EBL-Turnierleiter sind derzeit Robert Schuster und Bernard Uther..
Robert Schuster möchte sich für den EBL-Main-TDs-Course in Bad Honnef anmelden.
Der ÖBV beschließt, die Kurskosten (inkl. Hotel im Einzelzimmer) in der Höhe von EUR 650,- zu übernehmen. Die Fahrtkosten müssen selbst getragen werden.
Für Herrn Utner würde dasselbe gelten, wenn er sich anmeldet.

3.  WBF – Änderung der Victory Points Skala mit Ende des Jahres 2012
Die WBF plant, per Ende des Jahres 2012 die Victory-Points-Skala zu ändern. In Österreich könnte diese Änderung dann frühestens mit 1.7.2013 eingeführt werden. Dazu ist eine Änderung des Programms „Bridge-Team-Contest“ notwendig. Bei Einführung von Kommastellen wäre dies eine aufwendige Änderung.. Allerdings muss der SRA eingebunden werden und die Frage geklärt werden, ob und wann Österreich die geänderte Skala übernehmen soll.
Im Budget 2013 ist jedenfalls ein Posten vorzusehen.

4.  Broschüre für Diamond-Cup-Finale
Beim letzten Diamond-Cup-Finale wurde eine Broschüre mit besprochenen Partien ausgeteilt, was bei den Teilnehmern gut angekommen ist. Mit der Erstellung der Broschüre für das Diamond-Cup-Finale 2013 soll nun Tilman SeideL beauftragt werden.
.
5.  Herrenpaarmeisterschaft 9.-10.2.2013 – Fragen des BCP
Der BCP hat sich angeboten, parallel zur Damenpaarmeisterschaft 2013 eine Herrenpaarmeisterschaft durchzuführen. Der Punkt, ob auch ein B-Turnierleiter zur Leitung des Turniers berechtigt ist, wurde inzwischen mit SRA-Vorsitzenden geklärt.
Der ÖBV spendet Pokale im Wert von EUR 100,--.
Bezüglich der Abwicklung wird dem BCP empfohlen, sich mit dem Turnierleiter der Damenpaarmeisterschaft abzusprechen

6.  Beschwerde von Gruber bezügl. Ö-Rallye BCP
Der BCP hat am 15.7. ein Ö-Rallye-Turnier nicht korrekt nach der Ausschreibung durchgeführt (Howell anstelle von Mitchell) und durch dies Turnierform mehr Ö-Rallye-Punkte vergeben können. Der BK West (Gruber) hat dagegen protestiert. Der Vorstand beschließt nun, dieses Turnier mit halben Punkten zu werten, um eine möglichst gerechte Kompromisslösung zu finden.

7.  Mail Gerhard Schmidt – Ausrechnung Loiben Hauptpaar
Gerhard Schmidt hat bemängelt, dass der TOP im 2. Durchgang im Hauptpaarturnier von Loiben 100,17 (100,15) war. Er vertraut dem Programm nicht und verlangt eine sofortige Neuberechnung.
Inzwischen hat Tomas Brenning (Magic Contest), der mit dem Problem sofort nach dem Turnier konfrontiert worden ist, eine mögliche Erklärung gefunden und geschickt. Robert Schuster wird sich damit beschäftigen. Das Brenning-Schreiben soll an Herrn Schmidt weitergeleitet werden.

8.  Diamond-Cup 2013 – Ö-Rallye 2013
Es wird beschlossen, sowohl den Diamond-Cup als auch die Ö-Rallye 2013 wieder durchzuführen. Beide Bewerbe wurden von den ÖBV-Mitgliedern gut angenommen. Beim Diamond-Cup-Finale soll auch das IMP-Turnier am Sonntag wieder stattfinden. Doris Fischer wird in einem Artikel im Bridgemagazin die Veranstalter der Vorrunden bitten, die Teilnehmer auf das IMP-Turnier aufmerksam zu machen.

9.  Österreichische Mixed-Meisterschaft
Doris Fischer berichtet, dass mehrere ÖBV-Mitglieder seit längerem angeregt haben, die Österr. Mixedmeisterschaft aus Loiben „auszugliedern“ und als eigenen Bewerb durchzuführen. Die hohe Teilnahme ausländischer Spielerinnen und Spieler beim Mixed in Loiben ist zwar sehr erfreulich, das Turnier hat aber wenig mit einer österreichischen Mixed-Meisterschaft gemeinsam. Das Thema wurde schon im Vorjahr bei einer Vorstandssitzung diskutiert. Man wird sich Gedanken über einen möglichen Termin und Veranstaltungsort machen, mit dem SRA die nähere Vorgangsweise besprechen und das Projekt ab 2014 durchführen.

10.  Geschäftsordnung für Verbandsorgane
In der Geschäftsordnung für Verbandsorgane sind noch Schilling-Beträge enthalten.
Es wird beschlossen diese wie folgt zu ändern:
500 S=50 EUR, 1000 S=100 EUR, 1500 S=150 EUR.
Diese Änderung gilt ab sofort.

11.  Umfrageblatt Datenschutz
Ein Umfrageblatt sollte im nächsten Bridgemagazin erscheinen. Auch auf der Homepage sollte es zum Ausfüllen sein.

12.  St. Johanns-Club – Juniorenkurs
Der St. Johanns-Club will anstelle von G. Schmidt neue Vortragende. Fischer, Lindermann und Saurer werden die 10 bis 14 Abende+ Abschlussturnier in 2er-Gruppen übernehmen.

13.  Neuer Juniorenreferent – Paul KAUTNY
Dieter Schulz will seine Funktion als Juniorenreferent zurücklegen.
Fischer konnte Paul KAUTNY dafür gewinnen.
Paul Kautny wird gemeinsam mit Margit Schwarz und Doris Fischer für 2013 genaue Richtlinien für die finanzielle Förderung der Junioren und deren Entsendung  zu Bewerben erstellen. Die Besprechung fand am 26. September statt.

18.  Schülercamp 2012 in Türnitz
Margit Schwarz berichtet, dass am Schülercamp heuer 19 Kinder und Jugendliche teilgenommen haben, alles sehr harmonisch abgelaufen ist und die Anfänger unbedingt weiter Bridge spielen wollen.

19.  Donaupokal 2012
Margit Schwarz berichtet, dass der Donaupokal heuer vom 10.-11. November 2012 durchgeführt werden wird. Diesmal sind nicht nur Schüler, sondern auch Junioren teilnahmeberechtigt.
ÖBV bestellt Quartier, übernimmt keine Quartierkosten für ausländische Teams, versorgt aber alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit antialkoholischen Getränken und Snacks.