Protokoll der SRA-Sitzung vom 10.12.2013

             als PDF zum Ausdrucken

 

Beginn 19h00
Anwesend: A.Babsch (Vorsitzender), F.Babsch, W.Bieder, T.Burg, A.Lindermann, R.Schuster

Der SRA beschließt, dass ab sofort die Eröffnung von 1♣  nicht mehr zu alertieren ist, wenn sie genau die Verteilung 4-4-3-2 (♠♥♦♣) im Rahmen eines Systems mit Fünfer-Oberfarben und Vierer-Karo zeigt.
Ist die Eröffnung von 1♣  mit einem Double ♣ auch mit anderen Verteilungen möglich, so bleibt das Gebot alertpflichtig.
Dem Ansinnen der WBF, Gebote von 1♣ als natürlich zu betrachten und alertfrei zu stellen, auch wenn sie ein Single ♣  beinhalten können, wird nicht nachgekommen.

Der SRA beschließt auf Anregung von T.Burg eine Änderung des § 3 der derzeitigen TL-Ordnung (Verlust und Wiedererlangung) und eine Ergänzung um den neuen § 3a (Verhaltensregeln für Turnierleiter).

Der SRA weist nochmals ausdrücklich darauf hin, dass am Tag direkt vor dem Beginn eines Turniers mit österreichweitem oder für die Region Ost gültigen Terminschutz keine Runde der Wiener- oder NÖ-Teammeisterschaft sowie der  Ostliga anzusetzen ist.

Die Sitzung endet um 22:09.

Für den SRA

Andreas Babsch
Vorsitzender