Potokoll der Sport- und Regelausschusssitzung 5.8.2002

Anwesend:
Fritz Babsch
Maximilian Buchmayr
Margit Daschiel
Hans-Richard Grümm
Dietlind Kellner
Thomas Burg
Bernard Utner

Entschuldigt:
Christian Terraneo
Zur Vorstellung der Qualifikationsrichtlinien: Jörg Eichholzer


1. Diskussion über Vorschläge an WBF über Neufassung der Regeln
Burg stellt die Vorschläge von T.Kooijman (Bulletins Salsomaggiore) zur Diskussion. Grümm erklärt sich bereit, bis Ende August eine Antwort an die WBF zu verfassen und dabei gleichzeitig zu beantragen, dass die Konvention „2NT-Eröffnung zeigt 1 lange Unterfarbe“ nicht mehr als Brown Sticker – Konvention zu behandeln ist.

2. Anlässlich eines Antrages des BCA, das Hundeverbot für das Erntedankturnier 2002 aufzuheben, bekräftigt der Sportausschuss seine Haltung zu diesem Thema, der Antrag wird abgelehnt.

3. Meisterpunktereform 2003. Buchmayr stellt seine Vorschläge zu einer Erneuerung des MP-Wesens vor: Degressive Liste (zusätzlich zur „Lifetime“-Liste), Erweiterung der Vergabe von Meisterpunkten, rundenbezogene Meisterpunkte bei Teamturnieren, Pause wird nach tatsächlich erspieltem Score bewertet. Buchmayr erstellt das Konzept bis Anfang November 2002, um den Programmierern ausreichend Zeit zur Änderung ihrer Programme zu geben.
In Übereinstimmung mit dem Vorstand wird beschlossen, den Goldcup einzustellen und stattdessen das Meisterpunkte – Individual wieder aufleben zu lassen.

4. Der Sportausschuss diskutiert mögliche Aktivitäten zur Vergrößerung des Verbandes: Werbeturniere in „wilden“ Clubs, Finanzierung von Fortbildungsveranstaltungen, Verlosung unter Neueintritten

5. Die „Richtlinien für die Zulassung von Paaren zu Qualifikationsbewerben und zur Aufstellung von österreichischen Teams für internationale Veranstaltungen“ werden von Eichholzer vorgestellt und nach eingehender Diskussion von Sport- und Regelausschuss unterstützt.

6. Zur Überarbeitung der Wettkampfordnung werden Aufgabenbereiche vergeben:

Grümm: Alertregelungen
Kellner: Bluffs, Zulässigkeit von Konventionen
Daschiel: Ethik, Zero-Tolerance
Burg: Klassifikation von Systemen, Zulässigkeit von Konventionen
Utner: Ausrechnungsbezogene Themen

Die Ergebnisse der Überarbeitung dieser Teilbereiche der WKO werden von den Verantwortlichen Anfang November referiert.